Samstag, 7. Oktober 2017

gehäkelte Weste

Sie hat mich sofort angesprochen.......
denn ich konnte mir vorstellen, so meine Lace- und Cobwbresten zu brauchen!

Das Muster:
aus dem SWR Fernsehen, Kaffee oder Tee
von Katja Steinbach



Meine Resten:
meine Lieblingsfarben und so passen sie auch als Resten zusammen.

Der Aufbau:
Ein Schal, bei mir aus 200g Lace-und Cobwebgarn.


Das Rückenteil,
aus 220g Sockenwolle, die ich dazu gefärbt habe.
Beide Muster mit dem Häkli 3,5
Grösse 44
(Die Angaben im Muster gehen von Grösse 36-50)





Bei mir wird das eine Winterweste...lach
ein schön warmer Rücken, das reicht mir!

Grüessli

PIA


Kommentare:

  1. Schön!
    Ich habe dem Schnitt immer nicht getraut. Ist das angenehm zu tragen?
    Armfreiheit und so?

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, passt, hat Luft und engt nicht ein!

      Grüessli Pia

      Löschen
  2. Prima, dann ist es nicht schlimm wenns kühler wird!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein interessanter Aufbau deiner Weste. Nun bist du schon ein bischen für die kühleren Temperaturen gerüstet, sehr schöne Farben hast du kombiniert. Ist schon klasse, dass du dir die Sockenwolle für den warmen Rücken passend färben kannst.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön deine Weste farblich sehr harmonisch ein echtes Unikat, ich habe die Sendung auch gesehen aber mich nicht so richtig ran getraut, es kommt eben auch immer sehr auf die Farbe an, ich wünsche dir einen guten Start in die Neue Woche liebe Grüsse Ute

    AntwortenLöschen
  5. Genau wie bei mir, ich brauche einen warmen Rücken - keine Ärmel und das Vorderteil darf durchlöchert sein, selbst wenn es dann kühler wird - ein super tolles Teil!
    Wunderschönes WE wünscht Euch Crissi

    AntwortenLöschen
  6. Die Weste gefällt mir sehr gut und die Verarbeitung ist ja ganz speziell.
    Danke fürs zeigen und liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...